Visite Europäeschen Geriichtshaff

D’CSV Sektioun Kielen gëtt vum François Bildgen duerch den europäeschen Geriichtshaff gefouert, eng impressionnant Visite mat villen Erklärungen. 27 Delegéierten woen sech eens: Dat war wierklech derwäert 🙂

CSV a CSJ Kielen Generalversammlung

Gutt gefëllten Sall bei der Generalversammlung 2016 mam Invité Georges Bach. Haapthema war: “Grexit, Brexit a Flüchtlingskriis; Europa am Focus”

No der Éierung vu laangjäregen CSV-Memberen ass den Owend bei engem gudden Patt ofgeschloss ginn.

 

Ouni Waasser kee Liewen

Ongeféier 30 Leit hunn matt Interesse déi 2 Beiträg vum Ingénieur diplomé Guy Berchem vum Bureau d’Etudes Schroeder & Ass, an och vum Ingénieur diplomé Nico Pundel, Direkter vun der Gemeng Lëtzebuerg, nogelauschtert. Besonnesch interessant war d’Erklärung vun der allgemenger Waasserversuergung vum ganzen Land, fir dann méi gezielt op den Réseau vun der Gemeng Kielen anzegoen. Fir Gemengen matt enger grousser Fläch ass et schwéier den Réseau richteg ze dimensionéieren.

No der Presentatioun ass bei engem Patt nach vill diskutéiert ginn.

Wasserverschmutzung in der Gemeinde Kehlen

Chronologie der Wasserverschmutzung in der Gemeinde Kehlen:

  • 18-23.09.15  Anruf auf der Gemeinde von Bürgern wegen Turbulenzen im Wasserhahn (Trübung, Sprudeln und s.w.)
  • 24.09.15  Probeentnahmen in unseren Wasserbehältern, anschließend Untersuchung in einem akkridierten Labo
  • 01.10.15 Mobilmachung des Wasserwirtschatsamtes, das Wasser sei sehr schlecht (Kolibakterien), mit Prezision, welche Vorkehrungen sofort zu treffen wären
  • 01.10.15 Direkte Maßnahmen wurden sofort von unserem technischen Dienst und den zuständigen Wasserleuten ergriffen
  • 03.10.15 Putzen und Desinfizieren der Wasserbehälter, mit Chlorbeimischung
  • 05.10.15 Begutachtung einer Fachfrau des Wasserwirtschaftsamtes am zuständigen Wasserbehälter, anschließend Weiterverarbeitung der Instruktionen
  • 07.10.15 Treffen des Schöffenrates mit der Direktion des Wasserwirtschafts-amtes in Esch, über die Probleme der Verschmutzung
  • 08.10.10  Maßnahmen waren zufriedenstellend, deshalb neue Entnahme von Wasserproben, ins akkredierte Labo geliefert, nach 72 Stunden in einem Gärschrank aufbewahrt und anschließende Feststellung dass das Wasser einwandfrei ist
  • 11.10.15 9.30 hrs. Entwarnung des Wasserwirtschaftsamtes
wasser2Die Nachrichten an die Bevölkerung sowohl bei der Verschmutzung und bei der Entwarnung wurde folgendermaßen wahr genommen zum 1.ten mit Infozettel in sämtlichen Briefkästen, zum 2-ten über das Radio, zum 3-ten, über die Internetseite der Gemeinde Kehlen und zum 4-ten über Citizen, ein neue Möglichkeit wichtige Infos seitens der Gemeinde per SMS zu erhalten.
Auf Initiative seitens der Verantwortlichen der Gemeinde und auf Nachfrage hin, wurde festgestellt dass der zuständige Wasserlieferant (Wassersyndikat) im Monat September eine größere Panne bei der Zulieferung am Leitungsnetz hatte, nach der Instandsetzung dieser Leitung wurde schlichtweg vergessen die Gemeinde Kehlen in Kenntniss zu setzen, das für die Gemeinde zuständige Ingenieurbüro konnte an sich nur den Verursacher dieser Verunreinigung in diesem konkreten Falle ausfindig machen und musste feststellen dass die Verunreinigung nur auf die Behebung dieser Panne zurück zu führen sei was selbstverständlich vom selbigem abgestrittet wird.
So weit es uns und bekannt ist, ist der Zulieferer des Wassers bis zum erst gelegenen Wasserbehälter in der Gemeinde verantwortlich für die Qualität des Wassers, vom Wasserbehälter bis zur Wasseruhr die zuständige Gemeinde, als dann der Verbraucher.
Luss.KOCH